Bosskopp

 

Ein Fußballspieler namens Rahn,

dereinst von Rot-Weiss-Essen kam,

er führte seine Kameraden,

zum Endspielsieg in jenen Tagen.

 

An das Wunder Wankdorf Bern,

denken Deutsche heut' noch gern.

Für viele war es, ohne Frage,

das Ende schwerer Nachkriegstage.

 

Neunzehn vierundfünfzig war's,

gegen Ungarns Fußballstars.

In vierzig Spielen ungeschlagen,

wer wollte sie zu schlagen wagen?

 

Zuerst noch drei zu acht verloren,

doch diese Mannschaft war verschworen.

Gegen Puskás, Tóth und Co,

machte er die Deutschen froh.

 

Am Radio ein Freudenschrei,

Helmut schoss das drei zu zwei.

Im Endspiel stark wie nie zuvor,

Zimmermann schrie Tor!Tor! Tor!

 

Auf dem Platz war er der Boss,

der erstmals uns zum Titel schoss.

Sein Grab ist heute Pilgerort,

denn so lebt die Legende fort.

 

© Jürgen Jost, Juni 2021

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jürgen Jost